Strategieentwicklung

Basierend auf den in der Marktanalyse ermittelten Potenzialen beginnt die gemeinsame Strategieentwicklung.

    • Wir loten gemeinsam mit Ihnen aus, welche der Optionen für Ihre Einrichtung erfolgreich und nachhaltig umgesetzt werden können.
    • Als nächstes wird die angestrebte Positionierung im ausgewählten Marktsegment festgelegt.
    • Daran anschließend beginnt die erste grobe Planung der Umsetzungsschritte

Die Strategieentwicklung liefert Meilensteine, Zeithorizonte und den Finanzrahmen für die gesteckten Ziele.

Auch die Strategieentwicklung wird bei Gloy Oetzmann & Partner ganzheitlich gedacht. Was ist in der Region im bestehenden Marktumfeld machbar? Was ist mit den verfügbaren Ressourcen umsetzbar? Welche Ressourcen sind in welchem Zeitrahmen realistisch aufzubauen? Leider erleben immer mehr Träger, Geschäftsführer oder Projektverantwortliche von Einrichtungen oder ganzen Gruppen, dass inzwischen die meisten glücklosen Projekte an fehlenden personellen Ressourcen gescheitert sind.

Bei der Strategieentwicklung ist somit deren spätere Umsetzung frühzeitig in die Planung einzubeziehen, da ansonsten nicht nur die Zeit- und Budgetpläne aus dem Ruder zu laufen drohen, sondern eben auch ganze Strategien scheitern.

Für die Umsetzung einzelner Projekte im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung bedeutet dies, dass heute in der Regel nicht mehr die einzelnen Projektschritte sukzessive abgearbeitet werden können, sondern viel häufiger Projekte bzw. Teilprojekte parallel gestartet werden müssen.

Fast schon eine luxuriöse Situation ist es daher, wenn durch Projekte zur Optimierung von Prozessen Ressourcen freigesetzt und in zusätzliche Wertschöpfung generierende Leistungen transferiert werden können.

Aus diesem Grund analysieren wir frühzeitig immer auch die bestehenden IT-Infrastruktur und die Durchdringung der Einrichtung bzgl. ihres Digitalisierungsgrades. Allzu häufig finden sich hier nicht zu Ende geführte IT-Projekte oder aber auch IT-Projekte, die abgekoppelt von den originären Leistungsprozessen durchgeführt wurden.

Gleichzeitig ergeben sich für die Strategieentwicklung, aber insbesondere für deren weitere Umsetzung, aus den Digitalisierungsprojekten neue Optionen.

„Last, but not least“ muss die neue Strategie oder auch die Weiterentwicklung einer bestehenden Strategie zu Ihrer Einrichtung und Ihrem Unternehmen passen. Nur so lassen sich die häufig gravierenden Veränderungen nach Innen und Außen kommunizieren.

DAMIT BEWÄHRTES ZUKUNFTSSICHER BLEIBT

Registrieren Sie sich einfach hier mit
Ihrer E-Mail-Adresse.
JETZT ANMELDEN

Wir nutzen Ihre Daten, um Sie mit Informationen
über GO & Partner und die Angebote unseres Hauses
zu versorgen. Sie können sich jederzeit wieder von
unserem Newsletter abmelden.
close-link